Fuhrparkversicherung: Darauf gilt es für Gewerbebetriebe zu achten!

FuhrparkWar es vor vielen Jahren noch eher einigen wenigen TOP Managern vorbehalten auf Kosten der Firma ein Fahrzeug zu erhalten und zu nutzen, so hat sich dieser Umstand in den letzten 15 Jahren deutlich gewandelt. Oftmals ist heute die Bereitstellung eines Firmenfahrzeugs ein elementarer Bestandteil des Arbeitsvertrages – unabhängig der Position und Aufgabe in der Unternehmenshierarchie. Daraus lässt sich erkennen, das viele Unternehmen – vom Großkonzern über den kleinen Handwerksbetrieb bis hin zum Pizzaservice – mittlerweile ganze Fahrzeugflotten beziehungsweise Fuhrparks nutzen. So praktisch und sinnvoll ein solcher Fuhrpark für Unternehmen auch ist, so gelten beim Thema KFZ-Versicherung für die einzelnen Fahrzeuge etwas andere Regeln, welche man als Gewerbetreibender beachten sollte. Denn wird jedes Firmenfahrzeug einzeln mit einem Versicherungsschutz für gewerbliche Fahrzeuge versehen, kann dies unter Umständen ein teures Unterfangen werden. Aus betriebswirtschaftlichen Gründen alles andere als sinnvoll, zumal es eine passende Versicherungsform für Fuhrparks gibt – die Fuhrparkversicherung! Auf welche Punkte man bei der Auswahl einer geeigneten Fuhrparkversicherung achten sollte, zeigen wir in dem folgenden Artikel auf….

weiterlesenFuhrparkversicherung: Darauf gilt es für Gewerbebetriebe zu achten!

Unwettersaison: Mit der Wohngebäudeversicherung Hab und Gut schützen!

684359_original_R_B_by_Karl-Heinz Laube_pixelio.de (1)Verfolgen Sie auch in den letzten Wochen regelmässig den Wetterbericht? Sicherlich tun Sie das und das wahrscheinlich nicht nur, um das nächste Sommerhoch prognostiziert zu bekommen, sondern vielmehr um zu erfahren, ob beim nächsten zu erwartenden Unwetter auch ihre Region betroffen sein könnte! Und das aus gutem Grund, denn die Anzahl als auch die Heftigkeit der Unwetter sind in diesem Jahr stark angestiegen – mit weiter steigender Tendenz! Die Schäden, welche durch starke Unwetter mit Sturm, Regen und Hageln entstehen sind immens!  Gut, wenn man dann „richtig“ versichert ist! Sollte man meinen, aber leider sieht die Praxis oftmals komplett anders aus, denn viele Menschen sind gegen bestimmte, negative Natureinflüsse schlichtweg nicht versichert oder aber zumindest „unter bzw. Falsch-versichert“. Worauf sollte man also achten, wenn es darum geht sein Hab und Gut gegen negative Umwelteinflüsse zu versichern? Ein paar Tipps…

weiterlesenUnwettersaison: Mit der Wohngebäudeversicherung Hab und Gut schützen!

Ein Girokonto sollte stets kostenfrei sein!

1024_325.girokontoWer in Deutschland am täglichen Zahlungsverkehr teilnehmen möchte, der kommt ohne ein sogenanntes Girokonto nicht aus. Denn ohne ein Girokonto kann an Geldautomaten kein Bargeld bezogen, keine Überweisungen empfangen geschweige denn ausgeführt werden. Von dem Erhalt einer Kreditkarte mal ganz abgesehen. So strebt also spätestens mit dem Eintritt in das Berufsleben ein jeder Bundesbürger nach einem eigenen Girokonto nebst Kreditkarte etc. Doch welche Bank kommt dafür in Frage? Gemäss einer „Geiz ist Geil“ – Mentalität locken Banken potentielle Kunden also immer häufiger mit dem „kostenlosen“ Girokonto. Aus Sicht des Verbrauchers natürlich eine verlockender Ruf, denn eine Leistung ohne Gegenleistung in Form etwaiger Gebühren zu erhalten klingt doch extrem verlockend und somit hochattraktiv! Doch ganz so einfach ist es nicht, denn „kostenlos“ bedeutet in der Realität leider nicht immer wirklich „kostenlos“! Wir geben Tipps worauf man bei einem Angebot für ein „kostenloses Girokonto“ wirklich achten sollte!

weiterlesenEin Girokonto sollte stets kostenfrei sein!

Belastete SCHUFA = kein Kredit? Doch! mit einem Kreditbürgen

schufa-auskunftImmer, wenn die eigene Liquidität für eine notwendige finanzielle Investition nicht ausreicht, wächst der Gedanke in Richtung Kredit. Die Aufnahme eines Kredit – in welcher Form auch immer (Ratenkredit, KFZ-Kredit, Minikredit etc.) – ist unserer Gesellschaft ein absolut probates und ebenso anerkanntes Finanzinstrument, wenn es darum geht, einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Wer aber einen Kredit aufnehmen möchte, der muss grundsätzlich mal die Auszahlungsvoraussetzungen der Banken erfüllen. Dabei geht es nicht nur um ein geregeltes Einkommen, sondern auch um eine schuldenfreie Weste! Ob ein Antragsteller für einen Kredit über diese schuldenfreie Weste verfügt, wird anhand von Informationen aus den Datenbanken sogenannter Wirtschaftsauskunfteien beurteilt – allem voran aus dem Datenbestand der SCHUFA! Was aber, wenn die SCHUFA Auskunft negativ ausfällt? Wie kommt man dennoch an einen Kredit, wenn man nicht den Weg eines Kredit ohne SCHUFA gehen möchte? Das Stichwort heisst: Kredit-Bürgschaft!

weiterlesenBelastete SCHUFA = kein Kredit? Doch! mit einem Kreditbürgen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen