Die private Krankenversicherung: Dank Tarif-Vergleich bis zu 56 % Kosten sparen!

517656_web_R_by_Ronny Richert_pixelio.deUnd es zeigt sich ja doch mal wieder: Das vergleichen von Versicherungsangeboten kann definitiv viel Geld sparen! Bestätigt hat dies nun zum wiederholten Male eine Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ), welches sich im Auftrag des Fernsehsenders n-TV die Privaten Krankenkassen vorgenommen hat. Und das Ergebnis übberrascht dann doch ein wenig, denn laut der Studie ist es möglich, beim Onlinevergleich und dem darauffolgenden Abschluss einer privaten Krankenversicherung bis zu 50 Prozent bei den Monatsbeiträgen einzusparen. Diese aktuelle Studie des DISQ belegt in unseren Augen recht klar, dass einzig und allein hohe PKV Beiträge absolut keine Garantie für einen guten Versicherungsschutz darstellen. Schauen wir uns also die Ergebnisse der Studie etwas genauer an.

Für die Studie hat das DISQ 20 private Krankenversicherer bewertet, die allen Berufsgruppen offenstanden und jeweils mehr als 80.000 Policen im Bestand hatten. Bei der Bewertung der Leistung der einzelnen privaten Krankenversicherungen arbeitete das DISQ mit der Ratingagentur Franke und Bornberg zusammen.

So fand der DISQ heraus, dass bei den Beiträgen einer Privaten Krankenversicherung mit sogenanntem TOP-Schutz sowohl der teuerste als auch der günstigste Tarif absolut gleichwertige Versicherungsleistungen bieten. Nimmt man sich die Tarife der Grundabsicherung beziehungsweise die Basis-Tarife vor, so sind hier Einsparungen zwischen den einzelnen geprüften Anbietern von bis zu 56 % realisierbar. Hierbei sind dann allerdings auch deutliche Leistungsunterschiede bei den einzelnen PKV Tarifen erkennbar.

Das DISQ vergab die besten Bewertungen für PKV-Policen mit einem Standardschutz. Mehr als ein Drittel der unter die Lupe genommen Tarife bietet hervorragende Versicherungsleistungen.

485389_original_R_by_Benjamin Klack_pixelio.de

Die PKV und der Service

Zu guter Letzt nahm der DISQ auch noch den Service der geprüften PKV Anbieter unter die Lupe und bestätigt in Folge die bereits in den letzten Jahren erreichte Klassifizierung“ Befriedigend“. Das es auch abermals nicht zu einer besseren Bewertung beim Service kommt, liegt vor allem an der Qualität der Service Hotline der Versicherungsgesellschaften. Bei mehr als jedem zweiten Anruf erhielten die Testkunden nur unvollständige Auskünfte, in rund sechs Prozent der Fälle waren die Angaben sogar falsch. Hier gibt es also mehr als deutlichen Nachbesserungsbedarf!

Eine Verbesserung konnte hingegen der Service bei Mailanfragen erreichen, wenn auch das aktuelle Ergebnis alles andere als hervorragend ist. Im Vorjahr wurde der Mailservice nur als ausreichend bewertet, in diesem Jahr konnte hier aus Sicht des DISQ ein befriedigend vergeben werden. Dennoch gibt es weiterhin Anlass zur Kritik: Es dauerte jedoch im Schnitt knapp 34 Stunden, bevor eine Testanfrage beantwortet wurde >>Verbesserungsbedarf also auch hier!

Wer mehr zur Studie wissen möchte >> DISQ Studie PKV 2015

Fazit: Die neuerliche Studie des DISQ zeigt einmal mehr als deutlich, dass ein hoher Preis nicht zwangsläufig Ausdruck eines hervorragenden Angebotes ist. Wer sich also für eine Private Krankenversicherung (PKV) entscheidet, tut gut daran Zeit in einen ausgiebigen Vergleich der im Markt verfügbaren Angebote durchzuführen. Ersparnisse von bis zu 50 Prozent sollte einem dieser Vergleich schon wert sein!

Bildquellen: Benjamin Klack  / pixelio.de

Jetzt hier unverbindlich Angebote für eine Private Krankenversicherung einholen >>

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen