Kalixa Prepaid Kreditkarte? Jetzt handeln, sonst Guthaben weg….

Kalixa PrePaid KreditkarteWer jetzt bei der Schlagzeile zu diesem Artikel die Stirn runzelt und sich fragt, was es denn mit dieser Schlagzeile so auf sich hat, dem sei ohne grosse Umschweife gesagt, das ein Jeder, der eine Kalixa PrePaid Kreditkarte sein Eigen nennt, die folgenden Informationen zum Anlass für ein sofortiges Handeln nehmen sollte. Denn ziemlich unerwartet hat der Betreiber der Kalixa PrePaid Kreditkarte nun angekündigt in Kürze seine durchaus beliebte PrePaid Kreditkarte komplett vom Markt zu nehmen. Damit ist jedoch nicht gemeint, das in Zukunft diese PrePaid Kreditkarte nicht mehr bestellbar ist. Nein, die Situation ist deutlich „schlimmer“, denn wer bis zum Stichtag sein Guthaben auf der Kalixa PrePaid Kreditkarte nicht auf ein Bankkonto transferiert beziehungsweise nutzt oder abhebt, dem droht ganz unverhohlen der Totalverlust des Guthabens.  Insofern schon zu Beginn dieses Artikels der dringende Ratschlag: Als Inhaber der Kalixa Card umgehend handeln und das eigene Geld retten! Doch was steht eigentlich hinter dieser Ankündigung von Kalixa?

Tja – da ist es nun passiert: Berichteten wir in den letzten Tagen in unseren Artikel zum Thema PrePaid Kreditkarten noch von einer steigenden Akzeptanz  dieser Karten, so schlägt nun die Nachricht vom Rückzug seitens Kalixa durchaus gewisse Wellen.

Kalixa PrePaid Kreditkarte

Die Kalixa Prepaid Kreditkarte verschwindet vom Markt

Der Prepaid-Kreditkarten Anbieter Kalixa nimmt also nun völlig überraschend nach fünf Jahren sein Programm Kalixa Pay vom Markt. Die Folgen sind gravierende, denn ab dem 25. April 2016 droht Nutzern der PrePaid Kreditkarte, dass Sie nicht mehr auf ihre Accounts zugreifen und somit auch keine Transaktionen mehr tätigen können. das heisst, das auch auf der Karte zur Verfügung stehende Guthaben nicht mehr genutzt werden können oder noch detaillierter: Aufladen von Guthaben, das Bezahlen von Waren oder Dienstleistungen mit der Kalixa Pay Karte im Internet oder an einer Verkaufsstelle, das Abheben von Bargeld an Bankomaten sowie das Überweisen von Guthaben an andere Kalixa Pay Kunden fällt flach. Mit einem simplen Satz ausgedrückt: finanzieller Totalausfall, wenn jetzt nicht schnell gehandelt wird!

Stopp der Kalixa PrePaid Kreditkarte: Gründe unbekannt

Weshalb genau das Programm eingestellt wird, teilt das Unternehmen nicht mit. Nur so viel: Kalixa habe sich „aus strategischen Gründen“ zu diesem Schritt entschlossen – was auch immer dies heißen mag. Fakt ist jedoch, dass Kalixa nun allen Kunden und Nutzern der Karte empfiehlt, ihre Konten nicht weiter aufzuladen. Stattdessen sollte man das vorhandene Guthaben bis zum Stichtag am 25. April verbrauchen. Dem können wir uns hier nur anschliessen! Fakt ist, das mit dem Verschwinden der Kalixa PrePaid Kreditkarte eine der am längsten am Markt existierenden PrePaid Kreditkarten endgültig und durchaus unerwartet verschwindet. Inwieweit in diesen Vorgang der Beginn einer Marktbereinigung hinein interpretiert werden kann oder sollte, halte ich persönlich für unangebracht. Es passiert leider immer wieder, das ein an sich funktionierendes Produkt urplötzlich verschwindet. Als Beispiele gerade im Bereich der PrePaid Kreditkarten sei einfach mal das Thema „Medius Card“ als auch die „Yuna Card“, welche Ende Januar 2016 sang- und klanglos vom Markt verschwand, genannt.

Unser Fazit

Letztendlich ist der nun angekündigte Rückzug von Kalixa und dem damit verbundenen „Verschwinden“ der PrePaid Kreditkarte kein wirklicher „Beinbruch“, schließlich gibt es immer noch einer Vielzahl anderer Anbieter wie ViaBuy, Neteller, Money2Go Card der Novum Bank, Fidor etc….Dennoch gilt es jetzt für die Inhaber der Kalixa Card den 28. April als wirklich allerletzten Stichtag im Kopf zu behalten, um nicht etwaiges Guthaben auf der Prepaid Karte zu verlieren.

 

 

5 Gedanken zu “Kalixa Prepaid Kreditkarte? Jetzt handeln, sonst Guthaben weg….

  1. Habe am 23.02.2016 die Mail bekommen, dass Kalixa den Betrieb einstellt, daraufhin zur Bank, versucht meine über 300.- Euro abzuziehen, SCHOCK, Meldung des Bankautomaten: Derzeit keine Auszahlung durch Ihre Bank zugelassen, zu einer anderen Bank, dieselbe Meldung. Daraufhin die Rückzahlung am 23.02.2016 beantragt, bis dato keine Rückzahlung erhalten, gehe von TOTALVERLUST aus-.

    • Hallo KaBi,

      das tun uns sehr leid und bestätigt eigentlich nur das, was wir im Grunde erwartet haben. Auch wenn Kalixa Pay hier beteuert, das die Kalixa Karte bis zum „Stichtag“ vollwertig einsetzbar bleiben soll, so bestätigt deine Erfahrungen hier das Gegenteil. Insofern können wir nur nochmals allen Kalixa Kartenbesitzern nahelegen, hier schnellstmöglich aktiv zu werden. Gruss Markus / Redaktion

  2. Mich würden einfach mal die Gründe für den Rückzug interessieren, warum man nach so langer Zeit am Markt einfach den Rückzieher macht? bei dem was Kabi in ihrem Kommentar schreibt, scheint es ja bereits jetzt schon Schwierigkeiten mit der Kalixa Card zu geben.

  3. Absoluter Müll! Von wegen bis zum 28.04 kann das Geld auf der Karte noch genutzt werden! meine Karte wird nirgendwo mehr akzeptiert und somit funzt bezahlen mit der Karte nicht mehr. Kundenservice ist scheinbar tot und damit kann ich wohl mein geld als Lehrgeld abschreiben.

  4. Habe von Kalixa Mail erhalten –
    Kalixa – Login dann auf Kündigungsbatton angeklickt und
    habe mein Guthaben per Überweisung zurück bekommen.

    Die war eine sehr gute Karte, hatte nirgendwo Probleme damit.

    Sehr schade das diese Karte nicht mehr gibt.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen