Dread-Disease Versicherung: Warum diese Versicherung so wichtig ist!

Dread-Disease VersicherungMan darf sich diese Zahl durchaus mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen: Jedes Jahr erkranken mehr als eine Million Bundesbürger aller Altersgruppen schwer und werden dadurch zu Dauerpatienten mit entsprechenden finanziellen Belastungen. Sei es durch den teilweisen bis hin zum kompletten Verlust, des bis zu diesem Zeitpunkt regulären Einkommen als auch durch entsprechende schwere finanzielle Aufwendungen für Medikamente, Behandlungen etc.. Bei rund der Hälfte der Erkrankten wird eine Krebserkrankung festgestellt, direkt gefolgt vom Herzinfarkt, Demenz, Schlaganfall bis hin zu Parkinson mit allen Folgeerscheinungen. Wie bereits sind diese Folgeerscheinungen oftmals finanziellen Ursprungs und somit liegt es nahe sich gegen eine solche Situation zumindest „geld-technisch“ abzusichern. Die wohl beste Absicherung biete hier die sogenannte Dread-Disease Versicherung, die allerdings eher ein „Schatten-Dasein“ in der Welt der Versicherungsangebote fristet – aus unserer Sicht jedoch zu Unrecht und wir erklären warum!

Es ist wohl unbestritten, das eine jede Erkrankung Geld kostet, denn genau dieser Umstand rechtfertigt, das es überhaupt gesundheitsbezogene Versicherungen gibt. Doch während die allgemeine Krankenversicherung, sei es gesetzlich oder privat, entsprechend hohe Marktanteile hat und quasi die Grundaustattung bei den Versicherungen darstellt, fristen Angebote wie die Dread Disease Versicherung eine „Existenz im Unbekannten“. Das dies falsch sein kann, zeigt sich nirgendwo deutlich als just in dem Moment, wo man so schwerwiegend erkrankt, das es da bis dato geordnete Leben komplett durcheinanderbringt.

Dread-Disease Versicherung

Dread-Disease Versicherung: Schwere Erkrankungen sind teuer

Leider ist es oftmals so, dass in einer Vielzahl solcher lebenseinschneidenden Ereignisse das bisherige Einkommen nicht mehr erreicht werden kann, weil schlicht und ergreifend die bisher ausgeübte Berufstätigkeit teilweise oder gar vollstädnig aufgegeben werden muss. Zudem stehen in dieser Situation dann auch oft viele hohe und ungeplante Ausgaben an wie etwa der rollstuhlgerechte Umbau der Wohnung, die dauerhafte Zahlung teurer Medikamente oder die Finanzierung teurer Therapien, die leider oftmals von den gesetzlichen Krankenkassen nicht übernommen werden. Genau diese Versicherungslücke füllt eine sogenannte Dread-Disease-Versicherungen!

Diese Versicherung ist in ihrer Konstruktion also verantwortlich Versicherungsnehmer vor den finanziellen Folgen schwerer gesundheitlicher Probleme zu schätzen. Um das Leistungsbild der Dread-Disease Versicherung einmal anhand eines Beispiels  zu verdeutlichen: Tritt einer der innerhalb der Dread-Disease Versicherung „akzeptierten Krankheitsfälle ein (bis zu 50 „gelistete“ Krankheiten sind keine Seltenheit!) ein, so zahlt der Versicherer nach einer 14-tägigen Karenzzeit eine Kapitalleistung von bis zu drei Millionen Euro aus. Anders als bei einer „normalen“ Krankenversicherung bestimmt hierbei der Versicherungsnehmer selbst, in welcher Art und Weise diese Kapitalleistung verwendet werden soll. Positiv an der Sache: Die eigenen Kinder sind zudem bei den meisten Anbietern einer solchen Versicherung automatisch mitversichert.

Unser Fazit

Die „Dread-Disease-Versicherung“ ist eine gute Ergänzung zur Berufsunfähigkeitsversicherung, weil hierbei nicht der Verlust der Arbeitskraft entscheidend ist, sondern das Vorhandensein einer versicherten Krankheit. Zudem zahlt diese Versicherung im anerkannten Krankheitsfall die vereinbarte Versicherungssumme auf einen Schlag aus und nicht in Form einer Rente oder Ähnliches! Wer sich für ein unverbindliches Angebot für eine Dread-Disease Versicherung interessiert, kann dieses hier unverbindlich und kostenfrei anfordern >>

Jetzt unverbindliches Dread-Disease Angebot anfordern!

Bildquellen: Rainer Sturm & Thorben Wengert / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen